20. September 2014

Seminarbesuch: Vertiefte Genetik für Züchter mit Dr. Irene Sommerfeld-Stur

Ein ungemein interessantes und erhellendes Seminar. Vielen Dank nochmals an Dr. med. vet. Irene Sommerfeld-Stur, die dieses so kompetent und interessant geleitet hat. Sie hat übrigens auch einen sehr aufschlussreichen und spannenden Blog: http://sommerfeld-stur.at/

Dr. med. vet. Irene Sommerfeld-Stur, Populationsgenetikerin, Expertin auf dem Gebiet der Hundezucht

Irene Sommerfeld-Stur hat an der damaligen Tierärztlichen Hochschule in Wien Veterinärmedizin studiert, 1973 ihr Studium abgeschlossen, 1975 promoviert und 1985 habilitiert. Seit dem Abschluss ihres Studiums bis zu ihrem Ruhestand im Juni 2012 hat sie am Institut für Tierzucht der Veterinärmedizinischen Universität gearbeitet. Dort hat sie sich zunächst mit Blutgruppengenetik bei Haustieren beschäftigt bis sie dann nach ihrer Habilitation fachlich sozusagen „auf den Hund gekommen“ ist. Und der ist auch heute noch im Mittelpunkt ihres Interesses wobei vor allem die Problematik von Erbfehlern und Qualzucht, aber auch populationsgenetische Fragestellungen, Verhaltensgenetik und Fragen der genetischen Vielfalt interessieren. Seit einigen Jahren betreibt sie eine Webpage mit Informationen über genetische Themen für Hundezüchter und –halter und bietet genetisch-züchterische Beratung sowie Vorträge für Züchter und Zuchtverbände an.

Grundlagen der Genetik:

- Der genetische Code und seine Übersetzung
- Epigenetische Markierung
- Genotyp-Umweltinteraktion¨
- Was wird vererbt
- Evolution und Anpassung
- Mendelsche Erbgänge und Sonderfälle ( Polygenie, Penetranz, und Expressivität, Hauptgene)

Verhaltensgenetik:

- Genetische und epigenetische Grundlagen des Verhaltens
- Interaktion zwischen Genotyp und Umwelt
- Selektion auf Verhalten
- Verhaltenstest - Aussagekraft und Heritabilität
- Inzucht und Verhaltensprobleme

Genetische Vielfalt:

- Verlust an genetischer Vielfalt in geschlossenen Populationen
- effektive Zuchtpopulation
- Popular Sire Problematik
- Konsequenzen der Homozygotie
- Fitness und Anpassungsvermögen
- Spezielle Aspekte der Vielfalt an DLA - Loci
- Autoimmunerkrankung
- wie man genetische Vielfalt erhalten bzw. erweitern

Molekulargenetische Methoden in der Hundezucht

- Indentitätskontrolle und Abstammungskontrolle
- Nachweis von Defektgenen
- genomische Selektion
- genetische Vielfalt
- Rassezuordnung
- Genealogische Studien

Grundlagen der Populationsgenetik - Züchten heisst in Populationen zu denken:

- Was ist Zuchtpopulation
- Wie lassen sich Zuchtpopulationen beschreiben
- Wie und wodurch verändern sich Zuchtpopulationen
- Wie kann man Zuchtpopulationen gezielt bearbeiten

Bekämpfung von Erbfehlern:

- Was ist ein Erbfehler - Differenzierung Erbfehler- Phänokopie - teratogene Einflüsse

- Genetische Diagnostik ;
Feststellen der Erblichkeit, Pedigree Analyse, Heritabilitätsschätzung
Screeningverfahren zur Identifizierung von Merkmalsträgern
Ansprüche an Screeningverfahren
Wiederholbarkeit und Gültigkeit diagnostischer Verfahren
Zeitlimits für Detektierung von Merkmalsträgern

Wie kann man Anlageträger identifizieren
Molekulargenetische Diagnostik

- Selektion gegen Erbfehler - Populationstherapie
Massenselektion - Zuchtausschuss von Merkmalsträgern
Gewichtung von Merkmalen - Krankheitswert
Paarungsstrategien