1. Februar 2013

Tulipe - die Ankunft im neuen Heim

Weil die Herrchen, bzw. das Frauchen von Tulipe immer so superschöne und ausführliche Mails mit Statusbericht schicken und wir immer schmunzeln müssen, dachte ich, dass ich das hier (mit Erlaubnis versteht sich) veröffentlichen werde. Die Geschichten sind wirklich toll und es wärezu schade, wenn nur meine Familie die lesen kann..


Guten Morgen Frau Schweingruber

Tulipe ist eine Sensation.
Den Heimweg hat sie verschlafen, inkl. Stau.
Gestern Abend hielt sie uns dann auf Trab.
Ich musste ja noch das neue Absperrgitter montieren und einen Bund Altpapier bündeln. Dabei hat sie sich tatkräftig beteiligt. Ist dauernd mit der Packschnur in ihre Box abgedüst, siegessicher.
Danach hat sie's sich mit meinem Mann auf dem Sofa gemütlich gemacht.

Im Dunkeln draussen bisle geht noch nicht. Sie ist so angespannt, hat aber nicht wirklich Angst. Es gibt halt wirklich viel bei uns zu sehen.
N. (der Hofhund) ist ganz lieb mit Ihr, bedrängt sie überhaupt nicht. Ich lasse ihn regelmässig an ihrem Hintern schnuppern, dann ist die Sache für Ihn ok. Und für sie stimmt es glaub ich auch.



An der Leine läuft sie bereits ganz gut. Ich habe ihr unser Halsband angezogen, das geht besser als das Geschirr. Mit Geschirr ist sie oft nur auf 3 Beinen gegangen, mit dem Halsband muss sie lediglich zwischendurch absitzen und sich kratzen. Tapfere Fledermaus.

Die Katzen begutachtet sie und umgekehrt. Gestern wollte sie sie jagen und ankläffen, liess sich aber gut stoppen dabei.

Jaa, und die Nacht.... Verlief perfekt.
Bis 2 Uhr schlief sie ruhig in der Box, danach nahm ich sie, entgegen meiner festen Vorsätze zu mir ins Bett, damit ich merkte wann sie mal muss. Sie musste nie! Sie ist schon ganz schön dicht! Letztes Bisi um 22 Uhr und dann um 5.20 Uhr. Die Intervalle dazwischen ist sie immer sofort zu mir zurückgekrabbelt und subito eingeschlafen auf den Knien.
Da habe ich eine herrliche Kuschelmaus bekommen.

Am Morgen ist sie kurz mit mir aufgestanden um selbst sofort in der Box weiterzuschlafen. Ich konnte in Ruhe aufräumen und mich für die Praxis fertigmachen.

Nun ist neben mir am Schlafen, nachdem sie gefrühstückt, gespielt, Kundin begrüsst und kleines und ganz grosses Geschäft erledigt hat draussen.
Sie ist ganz interessiert am Tagesgeschäft in der Praxis. Setzt sich dann hin und spitzt die Ohren.

Ich versuche noch Fotos vom Mobile runterzuladen und Ihnen zu schicken.

Bis bald und nochmals Merci für den tollen Hund.
Sie haben eine super gute Arbeit geleistet. Grosses Kompliment.

Liebe Grüsse
MTh A.